Was ist Hypnose

Was ist Hypnose

Hypnose ist eine Therapiemethode, die nichts mit Show-Hypnose zu tun hat. Die angewandte Hypnose hat zum Ziel, Menschen individuell zu behandeln und eine Besserung herbeizuführen. Der Klient befindet sich in einer Art Trance Zustand zwischen Wachsein und Schlafen. Der Körper ist tief entspannt, während der Geist überaus aufmerksam ist. Sie fühlen sich wohl, spüren eine Leichtigkeit und erleben wie sich Körper und Seele erholen. Die Umgebung nehmen Sie nur noch am Rande wahr, ähnlich wie beim morgendlichen Aufwachen oder beim Lesen in einem spannenden Buch. Das Raum-und Zeitgefühl verliert an Bedeutung.

Doch auch in tiefer Trance verlieren Sie nicht die Kontrolle über sich selbst. Hypnose geschieht auf Basis des freien Willens. Sie sind dem Hypnotiseur nicht hilflos ausgeliefert. Dinge, die Sie im Wachzustand ablehnen, werden Sie auch unter Hypnose nicht tun. Vor jeder Hypnosesitzung führe ich mit Ihnen ein Vorgespräch, um individuelle Besonderheiten zu ergründen. Im Anschluss lehnen Sie sich bequem zurück und lassen die beruhigende Stimme auf sich wirken. In der Regel dauern die Sitzungen zwischen 90 und 120 Minuten, allerdings hängt die Sitzungsdauer von den persönlichen Umständen ab.

Geschichte der Hypnose

Die Hypnose gilt als ältestes Heilverfahren, das auf der ganzheitlichen Ebene wirkt. Schon in frühen ägyptischen und griechischen Kulturen war der Trance Zustand Bestandteil alter Rituale und wurde zu Heilzwecken eingesetzt. Die Hypnose folgt einer mehr als 4.000Jahre alten Historie. Die Veränderung von Bewusstseinszuständen ist seit Jahrtausenden bekannt, wie bei Meditationstechniken im Yoga. Der österreichische Mediziner Franz Anton Messner nannte die Hypnosetechnik im 17. Jahrhundert „Magnetisches Heilen“, da er Patienten mithilfe eines Magneten behandelte. Im 19. Jahrhundert wurde die Hypnose zur Schmerzbetäubung eingesetzt. Bevor Sigmund Freud die Psychoanalyse ins Leben rief, war das Hypnoseverfahren die einzige Psychotherapie-Form.

Dr. Milton Erickson (1901-1980) ist der Begründer der antiautoritären Hypnose (klinische Hypnose) und ist Mitgründer der modernen Hypnotherapie. Er trug dazu bei, dass Hypnose als offizielle Therapiemethode anerkannt ist. Bis heute gilt Erickson als großes Vorbild der antiautoritären Hypnose, da seine Erfolgsquote sehr groß war.

Hypnose